https://youtu.be/XmHuhGvxPwY

 

Einfach mal machen – Ziele setzen und erreichen

Zum Auftakt einer Kundenveranstaltung der Grafschafter Volksbank am 3. April 2019 konnte Bankvorstand Jürgen Timmermann rund 500 Gäste im Veranstaltungssaal der Alten Weberei willkommen heißen. TV-Star Joey Kelly sprach über Herausforderungen.

 

Presseartikel von Werner Straukamp in den Grafschafter Nachrichten am 6. April 2019:

Nordhorn. „No Limits – keine Grenzen“ lautete der Veranstaltungstitel, dessen Facetten der Fondsmanager Michael Gierse und Joey Kelly, bundesweit bekannter Musiker, TV-Star und Extremsportler im Laufe des Abends ausleuchteten.

In einem halbstündigen Vortrag widmete sich Michael Gierse von der eng mit der Volksbank kooperierenden Union Investment dem schwierigen Vermögensaufbau in Zeiten einer Null-Zins-Politik. In der Abkehr vom klassischen Sparbuch oder einer Kapital-Lebensversicherung propagierte Gierse Anlagen in Aktien. Alle Statistiken zeigten, dass man bei langfristigen Anlagen in Aktienfonds jenseits einer Ziellinie von zwölf Jahren eine durchschnittliche Rendite zwischen sechs und sieben Prozent erwarten könne. Damit seien Aktienfonds für all jene Anleger, die über Zeiträume zwischen zwölf und 35 Jahren in gesicherte Pflege, die eigene Altersvorsorge oder die Ausbildung ihrer Kinder investierten, eine ideale Alternative. Der Aktienmarkt sei kein Casino. Von kurzfristig fallenden Kursen solle man sich nicht verunsichern lassen. Auch im Bereich Vermögensaufbau gelte es, sich Ziele zu setzen, sich an Grenzen heranzutasten, den Mut zu finden, „einfach mal zu machen“.

Herausforderungen

Die finanzielle Herausforderung, neudeutsch „challenge“, des Vermögensaufbaus bildete die ideale Brücke zu all den freiwilligen und unfreiwilligen Herausforderungen, mit denen im Anschluss Joey Kelly, im Hauptberuf Gitarrist und Finanzmanager einer der erfolgreichsten bundesdeutschen Popbands, der „Kelly Family“, sein Publikum konfrontierte. Mithilfe dokumentierender Videoeinspielungen berichtete Joey Kelly vom Überlebenskampf der in den 1970er Jahren mit einem uralten Doppeldeckerbus als Straßenmusiker durch ganz Europa reisenden Kelly-Family. 20 Jahre, in denen sie „nichts und alles“ gehabt hätten. Für Joey Kelly ist Glück kein Zufall. „Bis 1994 lag für uns das Geld auf der Straße.“ Im Verlauf der 1990er Jahre eroberte die Kelly Family die Konzerthallen und mit 20 Millionen verkaufter CDs die Pop-Charts der Republik.

Nach zwischenzeitlicher Auflösung der Band wurde es für Joey Kelly Zeit, sich neuen Herausforderungen zu stellen. Er wurde zum Teilnehmer in TV-Show-Formaten seines Freundes Stefan Raab wie der Wok-WM, dem TV-Total-Turmspringen und dem StockCar Racing.

Joey Kelly wandte sich dem „Extremsport“ zu. Bis 2006 absolvierte er 50 Marathonläufe, wurde zum „Triathlon-Iron-Man“ und zuguterletzt zum „Ultra-Man“, indem er auf Hawaii unter 29 Teilnehmern den siebten Platz im dreitägigen „Ultra-Triathlon“ von 10 km Schwimmen; 421 km Radfahren und 84 km Laufen erreichte. Seine Erkenntnis: „Das Leben ist ein Marathon“. Anerkennender Applaus im Publikum, als Kelly auch von „challenges“ ganz anderer Art berichtet, die er als Social-Sponsoring gemeinsam mit Stern-TV inszenierte; darunter fünf Monate Trainer im Jobcenter, der aus seinen Klienten Marathonläufer macht.

Für Kelly ist das Leben eine Abfolge an Herausforderungen, denen mit Willen, Leidenschaft, Ausdauer und nicht zuletzt Respekt vor seinen Mitmenschen zu begegnen sei. Zu einer „Challenge“ für die Kelly-Fans im Publikum geriet die anschließende Autogrammstunde mit Joey Kelly. Angesichts der langen Schlange wurde das „Selfie mit Joey“ zu einer wahren Prüfung in Ausdauer und Fan-Leidenschaft.

Michael Gierse, Fondsmanager der Union Investment
Joey Kelly, Musiker, TV-Star und Extremsportler mit Jürgen Timmermann, Vorstand der Grafschafter Volksbank

Weitere Impressionen der Veranstaltung: