Seit 2007 gehört Bulgarien der EU an, das Land hat aber seine eigene Währung behalten, die jedoch an den Euro gebunden ist. Die Landeswährung und somit Zahlungsmittel in Bulgarien ist der Lew. 1 Euro entspricht 1,96 Lew.

Vor meinem Start ins Auslandssemester habe ich mir Gedanken gemacht, wie ich am besten in Bulgarien bezahle, da das Land eben eine Fremdwährung hat. Die Grafschafter Volksbank hat mir bei der Suche nach einem geeigneten Zahlungsmittel geholfen. Sie boten mir eine kostenlose Kreditkarte an, mit der ich kostenlos und weltweit über Bargeld verfügen kann.

Außerdem kann ich überall und jederzeit mit der Kreditkarte bezahlen. Dieser Punkt war mir wichtig, da ich prinzipiell ungern mit Bargeld im Portmonee herumlaufe. Meiner Freundin wurde beispielsweise während des Shoppens die Geldbörse mit Bargeld gestohlen.

In Bulgarien gibt es an jeder Ecke einen Geldautomaten. Dennoch sollte man immer darauf achten, dass der Geldautomat sich direkt im Gebäude einer Bank befindet. Es kommt durchaus vor, dass Geldautomaten manipuliert wurden, die Geheimzahl ausgespäht oder die Geldkarte kopiert wird.
Da die meisten Geschäfte in Bulgarien über EC-Geräte verfügen, bezahlen auch die Menschen hier in Bulgarien häufig mit Karte. Im Restaurant ist es allerdings oft der Fall, dass man die Rechnung nicht splitten kann. Deswegen ist es hier von Vorteil, wenn man Bargeld dabeihat.

Während meine Mutter zu Besuch war, konnte sie ganz einfach ihr Geld in die Landeswährung umtauschen. Dies sollte man aber wirklich nur am Flughafen, in Banken oder in guten Hotels tun.
Wie oben schon einmal erwähnt, ist der Lew immer knapp um die Hälfte günstiger. Deswegen sind Restaurantbesuche auch viel preiswerter als in Deutschland. Im Vergleich beispielsweise kostet eine Pasta von acht Lewa umgerechnet nur circa vier Euro. Dafür ist das Einkaufen in Supermärkten teurer als in Deutschland, da es sich meist um importierte Ware handelt. Bulgarien ist und bleibt ein sehr günstiges Reiseland, bei dem die Wahl zwischen einkaufen und essen gehen manchmal sehr schwerfällt.